Förderkreis Notfallversorgung

Stadt und Landkreis Hof e. V.

Presse

Pressetext von Norbert Gossler, pro Hof

Der Förderkreis Notfallversorgung bedankt sich

Der Förderkreis Notfallversorgung Stadt und Landkreis Hof e.V. (FNV) bedankt sich bei seinen Mitgliedern Meinel Brauerei Hof und Hartwichs Schlemmerinsel, beide Firmen sind auch Mitglieder von Pro Hof.  Anläßlich des diesjährigen Absolvinatoranstiches und des Absolvinator-Festes von Pro Hof, hatte die Familie Meinel-Hansen jeweils einen "Biercent" eingesammelt. Der Erlös, auf- gestockt durch die Familien Meinel-Hansen und Schnabel auf 1000 Euro,  ging in diesem Jahr an den Förderkreis Notfallversorgung Stadt und Landkreis Hof.

Es war eine sehr gute Idee und der Förderkreis bedankte sich herzlich. Mit der Spende wurde am 29. Juni die BRK-Bereitschaft Hof mit Ausrüstungsgegenständen unterstützt.

Anlässlich der Spendenübergabe in der Brauerei Meinel hoben Bereitschaftsleiter Marc Stürmer und techn. Leiter Markus Weber hervor, wie sinnvoll die Spende in Form von einer Vakuummatratze, einer Schaufeltrage, mehreren Halskrausen und einer Blut- druckmanschette für Kinder ist. Die Ausrüstung, die nicht zur Normausstattung der BRK – Bereitschaften gehört,  wird haupt- sächlich bei größeren Veranstaltungen benötigt und erleichtert erheblich die Erstversorgung und den Transport von verletzten oder verunfallten Personen.  Die Vertreter des Roten Kreuzes bedankten sich beim Förderkreis für die Unterstützung, bei den Initatioren und besonders bei den Spendern.

Der Förderkreis ist ein gemeinnütziger Verein und wurde 1993 als unterstützende Organisation für den Rettungsdienst und die Feu- erwehren der Stadt Hof und des Landkreises gegründet. Er fördert alle Projekte, die seiner Satzung entsprechen unabhängig von der Organisation. Da im Bereich des Rettungszweckverbandes Hof die Aufgaben des Rettungsdienstes vom Bayer. Roten Kreuz wahrgenommen werden, kommt dieses natürlich am meisten in den Genuß von Fördermitteln. Aber auch die Feuerwehren der Stadt und des Landkreises sowie Organisationen wie Wasserwacht, Bergwacht, Helfer vor Ort - Gruppen und andere sind immer wieder dankbare Empfänger von Spendengeldern und Fördermitteln.

Der FNV entläßt die öffentliche Hand nicht aus der Verantwortung. Im Zuge aber immer knapper werdender öffentlicher Mittel springt der FNV im Rahmen seiner Möglichkeiten immer dann ein, wenn die gesetzlichen Mittel für Ausrüstung, die über den Min- destanforderungen liegen, nicht zur Verfügung stehen. Damit unterstützt und finanziert der FNV ausschließlich Projekte, die von den Einsatzkräften als unbedingt sinnvoll und notwendig erachtet werden, jedoch seitens der öffentlichen Hand nicht finanziert wer- den können.

Allein in den Jahren 2004 und 2005 finanzierte oder unterstützte der Förderkreis insgesamt 18 Projekte in der Stadt und im Landkreis Hof mit rd. 25.000 Euro. Seit seinem Bestehen hat der Verein mit mehr als 250.000 Euro die Rettungsorganisationen in der Region unterstützt. Der größte Teil der Mittel stammen aus Mitgliedsbeiträgen, Spenden und Bußgeldern. Der Verein arbeitet ausschließlich ehrenamtlich und ist vom Finanzamt als gemeinnützig anerkennt, d.h. selbst Mitgliedsbeiträge können steuerlich gel- tend gemacht werden.

Werden Sie Mitglied - investieren auch Sie in das eigene Leben!

Der Mindestjahresbeitrag beträgt für natürliche Personen  30 Euro, für Firmen und Körperschaften 100 Euro.

Ansprechpartner:   Stefan E. Breit  Falkensteinerstr. 16 95032 Hof, Norbert Goßler  Krötenhofer Weg 47 95032 Hof

Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!    Tel.: 09281/ 51036

Um die Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Es werden folgende anonymisierte Daten von Google Analytics ausgewertet: Dauer der Sitzung, Anzahl der Seitenbesucher, Welche Seiten wurden besucht, Absprungrate. Damit können wir feststellen, welche Inhalte für unsere Besucher interessant sind und welche Themen nicht. Diese Information hilft uns dabei in Zukunft unsere Webseite für Besucher besser zu gestalten, somit profitieren alle von dieser Analyse. Der Verwendung von Google Analytics-Cookies kann jederzeit in der Datenschutzerklärung widersprochen werden.
zur Datenschutzerklärung Ok, verstanden Ablehnen